Laufen wo die F1 Boliden ihre Runden drehen!!

PPL-Team Ready to Race
PPL-Team Ready to Race

Bevor am 21. Juni der grosse F1 Zirkus seine Zelte bei uns in der Steiermark aufschlägt, hat es mich heute auf den Ring nach Spielberg zum Sparkassen Businesslauf verschlagen.  Nicht allein, nein, Christina und Armin von unserm PPL-Team haben sich auch zu einer Teilnahme entschlossen.

Nachdem  wir bereits beim „Warm-Up“ feststellen mussten, dass  es die eigentlich recht kurze Strecke (Es waren 4,3km) doch aufgrund der Steigung bis zur Kurve 2 sehr in sich hat, musste noch ein wenig am Set-Up gefeilt sowie genügend Sprit getankt werden.

Nun standen wir am Start, wohl aufgrund unserer guten Qualifying Zeiten der letzten Wochen 😉 eher weiter vorne eingereiht und begannen den Motor richtig Startklar zu machen.

18 Uhr 30 begann der Countdown und bei grün schossen alle los, als hätten wir tatsächlich die selben PS wie die Boliden aus der Formel 1…einzig die Favoriten an diesem Tag sind nicht Fernando Alonso, Kimi Raikönnen, Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel sondern Thomas Rossmann, Manfred Heit und Jürgen Mock….hinein in die erste Kurve, die „Kerbs“ optimal passiert um ja nicht zuviel Platz herzuschenken.  In der Ideallinie ging es hinauf zu Kurve 2, der Motor zum ersten mal aufgrund der Steigung  richtig am überdrehen um gleich danach auf der kommenden Geraden bzw der fallenden Kurve 3 und 5 bis zum Anschlag (wirklich hoch 😉 ) beansprucht zu werden. Leider habe ich am heutigen Tag von meinem Renningenieur den zusätzlichen „Kers“-Antrieb nicht montiert bekommen weshalb der Motor auf der erneuten Steigung kurz vor der Jochen Rindt-Kurve damit drohte seinen Geist aufzugeben….Zu diesem Zeitpunkt hätte eine Safety-Car Phase meinem Antrieb sehr gut getan.. 😉GP von Österreich

… nicht mehr weit, eine Rechtskurve noch und dann ab auf die Zielgerade…hörte ich im Boxenfunk!! Perfekter Grip meiner Bereifung und ein gut eingestellter Frontflügel (Technicktraining zahlt sich aus…!) haben mich dann mit Highspeed von 20 km/h über Ziellinie fliegen lassen.

Super Zufrieden mit Platz 7 und total erledigt  – kurze Läufe sind eigentlich nicht meines – kann ich  nun sagen, die Strecke hat von uns Läufern den letzten Schliff bekommen und ist nun „Ready to Race“. Vielleicht gibt es ja noch irgendwo ein paar Tickets zu ergatten, damit ich dieses Event live miterleben kann.

Christina hat diesen Grand Prix perfekt als gesamt 8.!!! geschafft…und unser Armin??? Natürlich wieder mal als 2. auf das Stockerl – Hut ab mein Freund!!!

Technische Details zum Bewerb:

link zur Ergebnisliste 

 

//Stefan

 

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s