Der „Fanning“-Berg ruft – therunningtwins go skimo

Nachdem ich mich die letzten Wochen rund um den Jahreswechsel damit beschäftigt habe, mir eine solide Grundlage für mein großes Ziel in diesem Jahr, den Salomon 4Trails aufzubauen; -zugegeben waren es doch mehr als 10 Stunden pro Woche, die ich mich entweder laufend, am Ergometer sitzend, im Fitnesscenter auf meinem absoluten „Liebling“ dem Stepper schwitzend, auf einer Langlaufloipe oder wie bereits berichtet auf dünnen Tourenlatten die Pisten auf und ab bewegt habe – war es am vergangenen Wochenende endlich soweit, mich so richtig zu verausgaben….;-) Yes!! Dazu bietet sich nichts besser an, als an einem Tourenschirennen  teilzunehmen?!!?

PPL Team am Start
PPL Team am Start

Ja genau, eine komplett neue Erfahrung, noch nie gemacht und wie man so hört,  echt a lässige und zache Sache. Genau dafür habe ich mir den 6. Tourenschitag des USC Mariapfarr auf den Fanningberg im Lungau ausgewählt,… mit einem einzigen Ziel: Nicht die rote Laterne ins Ziel tragen 😉 Gemeinsam mit unserem Kollegen vom Preber.Panorama.Lauf-Team, Armin, der bereits mit dem Gesamt 13.Platz bei der Mountain Attack in Saalbach auf sich aufmerksam gemacht hat,  stand ich bei diesem perfekt organisiertem Rennen am Start! Mit dabei das „Who is Who“ der Schitourenszene, angefangen vom späteren Sieger Jakob Hermann bis hin zum Berglauf-Ass Andreas Tockner vom Salomon Team. Auch Armin zählte bereits im Vorfeld zu den geheimen Favoriten auf den Tagessieg. Natürlich habe ich versucht mir den ein oder anderen Tipp von ihm zu entlocken,  was mir auch gelang,  ich aber nicht verraten werde….;-)Fanningberg14_Start

Start 10 uhr: „Lass dir nicht auf die Stöcke treten…“ – spätestens nachdem der Startschuss gefallen ist wusste ich was gemeint war! 😉  Wie die Irren sind alle vom Start weg, rauf auf den ersten Hügel wo wie verrückt Tempo gemacht wurde. (Videobeweis hier.) Armin war vom Anfang vorne mit dabei….und ich: Na was glaubt ihr?  Wie immer viel zu schnell gestartet und gleich dahinter! – nur, dass dieses Tempo für mich viel zu hoch ist, habe ich dann auch schon nach gut 200hm brutalst zu spüren bekommen. 😉  Ab diesem Moment hab ich mich wieder auf mein vorher ausgegebenes Ziel besinnen müssen. … ;-(  Leider ist es weiter vorne für Armin auch nicht viel besser gegangen: Die letzten Tage hat er mit einer Grippe das Bett hüten müssen. ..doch nicht die richtige Vorbereitung um ganz vorne mitzumischen. ;-( er musste im Kampf um den Sieg leider recht früh abreißen lassen und hatte erst wieder am Schluss Kraft um ein paar Plätze gutzumachen!  Er beendete das Rennen mit einer Zeit von 44:35 min für 915hm auf dem ausgezeichneten 11 Platz,  knapp an den Top 10 vorbei!!Fanningberg14_Armin

Zu diesem Zeitpunkt fehlten mir aber doch noch einige Höhenmeter, und so ging es entlang der bestens markierten Strecke Richtung Ziel, wie auf meiner Suunto Ambit zu sehen, mit Puls am Anschlag. …uff!!  Im bereich der Waldgrenze waren zum ersten mal die Anfeuerungsrufe und Glocken der Zuseher im Ziel zu hören…„cooool, es is nimmer weit“! Davon angetrieben und dem Gedanken das im Ziel mein größter Fan, meine kleine Prinzessin,  auf mich wartet, bekam ich plötzlich leichte Beine und konnte meinem Verfolger, -ja genau, richtig gelesen!!!! ;-)- noch einige Sekunden abhängen!  Tour de France-feeling im Ziel, links und rechts die Zuschauer – Gänsehaut pur- Yes, I did it!!! Total erschöpft aber extrem  zufrieden mit meinem ersten Rennen ging es ab zur Siegerehrung.

...und ab geht die Post
…und ab geht die Post

An dieser Stelle meine Gratulation an alle Teilnehmer die sich diesen perfekt organisierten Bewerb „angetan“ haben. Von  solchen Veranstaltungen kann man im Sommer sehr oft nur träumen. …von der Startnummernausgabe bishin zur Riesen-Tombola mit echt spitzen Hauptpreisen wie einem Tourenschi oder einer kompletten Lawinenausrüstung…und das ganze, echt stressfrei und einem immer lässigen Schmäh auf den Lippen von Hannes Kocher und seinem Team! !

Naja, die rote Laterne ist es Gott sei Dank nicht geworden, also besteht da ja durchaus noch Hoffnung. ..;-) Armin ist da mit seinen bisherigen Erfolgen, Motivation genug für mich…

und eines gibt mir gaaanz speziell riesen Grund zur Freude, …. beim Christof tut sich so einiges in letzter Zeit,……seid gespannt!!!

//Stefan

Ergebnisliste hier.
Askimo-Bericht hier.
Bericht und Bilder meinbezirk.at hier.
(credit Bilder – meinbezirk.at)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s