Wenn Wege sich trennen ;-)

Es gibt im Leben Momente, wo man sich von lieb gewonnenen , gewohnten und verlässlichen Dingen einfach verabschieden muss…..und welcher Zeitpunkt bietet sich dafür besser an, als ein trüber Tag am Allerheiligen Wochenende.

Schweren Herzens habe ich mich bei meiner Tourenplanung, (- inspiriert von unserer  Lauffreundin RunningZuschi), dazu entschlossen, mich leider von ihnen trennen zu müssen. Natürlich sollte ihr Schicksal nicht einfach die Tonne sein, sondern ihnen nochmal, ein allerletztes mal, die Möglichkeit geben, mit mir gemeinsam die wunderschöne und tolle Traillandschaft meiner „Wahlheimat“ der Weststeiermark zu bewältigen.

Terrenbachalm
Terrenbachalm

Gemeinsam sind wir  los zum Sattelhaus, wo wir unsere Tour über die Terrenbachalm zum Rossbachkogel und dem Gleinalmschutzhaus starteten. Zügig und mit gewohnt perfekten Grip haben wir die ersten hundert Höhenmeter gemeistert, vorbei an der Christusstatue, zum Stierkreuz und hinunter zur Zeißmannhütte. Ab dort, begannen meine alten Begleiter sich nochmal so richtig wohl zu fühlen….kein Wunder, wir haben ja gemeinsam im Vorjahr an dieser Strecke unseren ersten Bergmarathon in Kainach gemeistert…..ohne Probleme schafften wir den Anstieg zum Rossbachkogel auf 1848m und warfen uns ein letztes mal gemeinsam den genialen Downhill zum Gleinalmschutzhaus hinunter, ..auch der rutschige Untergrund konnte Ihnen nichts anhaben…. !

Rio? nein, Weststeiermark
Rio? nein, Weststeiermark

Zurück ging es über die Lipizzanerweide, wieder zur Zeißmannhütte und nochmal hinauf über dem traumhaften Trail, der übrigens auch für Trailrunning Einsteiger leicht zu bewältigen ist, zur Terrenbachalm. Da mir nun immer mehr bewusst wird, dass sich unsere Wege nun für immer trennen werden, habe ich ihnen nochmal im Downhill alles abverlangt…..! einfach lässig, wenn man sich bei jedem Tritt sicher sein kann, dass ihr mich auch auf euren alten Tagen nicht im Stich lässt….

Nun war er da, der Zeitpunkt sich zu trennen……VIELEN DANK für euren Komfort und Stütze auf den unzähligen Kilometern im Trail, DANKE für euren Perfekten GRIP, ….und mir tut es wirklich leid, euch auch diese Asphaltkilometer zugemutet zu haben….. DANKE meine Salomon SLAB 4 xt wings!

Salomon XT Wings Slab 4
Salomon XT Wings Slab 4

Aber……endlich Platz für eure Nachfolger ;-)

Salomon Slab XT6!

Sollte jemand noch einen Tipp benötigen welcher der richtige Trailschuh sein könnte, lest einfach den Beitrag von Bernd auf querdenken.at…..!!!

Eckdaten zur Tour:
22,2km
1280 hm

Fotos hier.
Move zum Nachlaufen hier.

// Stefan

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Eine geniale Laufroutenwahl! Dort scheint die Zeit stehen zu bleiben und man moechte ewig weiterlaufen!

    Trauere nur kurz und freu dich auf die Touren mit den neuen Untersaetzen!!! Hoffentlich auch bald mal wieder gemeinsam 🙂
    Viel Spass ! Running Zuschi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s